Germany

G7-Gipfel | Jetzt live: Olaf Scholz begrüßt Gipfelteilnehmer


Scholz sprach von einer “starken Botschaft”. Russlands Präsident Wladimir Putin habe sich verrechnet, weil er nach dem Angriff auf die Ukraine eine Spaltung des westlichen Lagers erwartet habe, fügte Biden hinzu. Der US-Präsident dankte Scholz mehrfach für dessen Arbeit seit Amtsantritt, ohne Details zu nennen.

Ein US-Beamter nannte eine Reihe von Punkten, die in der Unterredung zur Sprache kommen sollten: Finanzhilfen für die Ukraine, die weitere Unterstützung des Landes im Sicherheitsbereich sowie Sanktionen gegen Russland.

Biden: “Sehr enge” Arbeitsbeziehung zu Scholz

Das Treffen von Scholz und Biden solle zudem der Stärkung der bilateralen Beziehungen dienen. Präsident Biden habe “seit seinem Amtsantritt sehr viel in die bilateralen Beziehungen mit Deutschland investiert”, sagte der US-Beamte. “Der Präsident hat eine sehr enge und effiziente Arbeitsbeziehung mit Kanzler Scholz aufgebaut.”

Zuvor hatte Biden die Messe auf Schloss Elmau besucht. Beim Priester habe es sich um einen Militärgeistlichen der US-Streitkräfte gehandelt, teilte das Weiße Haus mit. Biden ist gläubiger Katholik und geht regelmäßig in die Kirche. Der 79-Jährige war in der Nacht auf Sonntag auf Schloss Elmau angekommen.

Johnson von Scholz überrascht

Lobende Worte für den Kanzler fand auch der britische Premierminister Boris Johnson. “Ich hätte nie im Leben geglaubt, dass ein deutscher Bundeskanzler sich so engagieren würde”, sagte Johnson vor Beginn des G7-Gipfels auf Schloss Elmau in Bayern. Scholz habe den Ukrainern Waffen geschickt und trotz der großen Abhängigkeit Deutschlands vom russischem Gas eine harte Linie gegenüber Moskau eingeschlagen.

Deutschland sehe sich nun “echtem Druck” ausgesetzt und müsse sein Gas aus anderen Quellen beziehen, sagte Johnson. “Aber sie tun es. Sie geben sich Mühe. Sie bringen das Opfer, (…) weil sie erkennen, dass der Preis der Freiheit es wert ist, ihn zu zahlen.”


Source link

Related Articles

Back to top button